Brustchirurgie

Die Abteilung für  Brustchirurgie ist Teil des Brustzentrums am Englischen Garten und sowohl auf brusterhaltendende als auch auf ablative Brustoperationen (Mastektomie) spezialisiert. Auf Wunsch bieten wir unseren Patientinnen eine Brustrekonstruktion, mit Eigengewebe oder Implantaten, individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten, an.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit der niedergelassenen Praxen des Brustzentrums ist beispielhaft und in Deutschland einzigartig.

    Verfahrenswahl

    Innerhalb des Brustzentrums wird individuell mit jeder Patientin besprochen, ob ein Wiederaufbau der Brust gewünscht ist.

    Implantat oder Eigengewebe?

    Auch die Entscheidung, ob ein Implantat oder eine Rekonstruktion mit Eigengewebe die bessere Alternative ist, wird zusammen mit der Patientin getroffen.
    Neben der individuellen Tumorsituation und den Wünschen der Patientin spielt vor allem auch die Notwendigkeit einer Strahlentherapie eine wichtige Rolle bei der Entscheidung zwischen Rekonstruktion mit Eigengewebe und Implantat.

    Nach sorgfältiger Voruntersuchung und individueller Beratung stehen uns folgende Verfahren zur Verfügung:

    1.    Aufbau durch körperfremdes Gewebe (Expander/Implantat), ggf. mit sog. zellulären Matrices (ADM) oder
    2.    Aufbau der Brust durch körpereigenes Gewebe
    a. Aufbau mit Gewebe vom Rücken (Latissimus Muskel oder TDAP-Lappenplastik)
    b. Aufbau mit Gewebe vom Bauch (DIEP-Lappenplastik, früher TRAM-Lappenplastik, und SIEA-Lappenplastik)
    c. Rekonstruktion der Brust mit Gewebe vom Oberschenkel und aus der Gesäßfalte (TMG-Lappenplastik)
    d. Aufbau der Brust durch Gewebe vom Gesäß (S-GAP- oder I-GAP oder FCI-Lappenplastik)


    Wiederaufbau der Brust

    Die Rekonstruktion der weiblichen Brust hat die Wiederherstellung der Form und Ästhetik der Brust zum Ziel. In den letzten Jahren hat die Brustrekonstruktion nach Abnahme der Brust immer mehr Beachtung gefunden. Für die Rekonstruktion der weiblichen Brust stehen verschiedene Verfahren zur Verfügung, die individuell an die Patientin angepasst werden.
    Sollte eine vollständige oder teilweise Amputation der Brust unumgänglich sein (Mastektomie), stellt sich die Frage, ob eine Rekonstruktion gewünscht wird und wann diese durchgeführt werden soll.

    Erwiesenermaßen hat die Entfernung der Brust und ihre Rekonstruktion in einer Operation keinen negativen Einfluss auf den Verlauf der Krebserkrankung oder einer weiteren Chemotherapie.


    Ablauf der Behandlung und Aufenthalt in der Klinik

    Vor jeder Operation oder Behandlung erfolgt ein persönliches Gespräch in der Praxis. Um ein symmetrisches Ergebnis zu erzielen wird Ihre Brust bei uns mit 3D Photographie erfasst und vermessen. Professor Schenck nimmt sich Zeit für Sie, geht auf Ihre individuellen Wünsche und Fragen ein und legt mit Ihnen Termine für Ihre Operationen fest. Bitte bringen Sie alle relevanten Unterlagen anderer Arztbesuche zu diesem Termin mit.

    So erreichen Sie unsere Praxis: 089 / 38 31 1521
                                                             praxis@geisenhoferklinik.de

    Voll informiert und mit einem sicheren Gefühl gehen Sie zur Operation, die in der Frauenklinik Dr. Geisenhofer durchgeführt wird. Die Aufnahme erfolgt in der Regel am Tag der OP. Auf Wunsch ist es auch möglich auf eigene Kosten einen Tag früher in die Klinik zu kommen (sogennante Hotelleistung).

    Die Rekonstruktion kann prinzipiell in einer Operation stattfinden. Unter Umständen sind jedoch mehrere Eingriffe notwendig. In diesem Fall erfolgt bei Ihrem ersten OP Termin die Brustrekonstruktion mit freiem Lappen. Bei einer zweiten OP nach ca. vier Monaten wird die Gegenseite an die rekonstruierte Brust angeglichen.

    Nach der Operation werden Sie von erfahrenem und speziell ausgebildetem Pflegepersonal, wie zum Beispiel unserer Breast Care Nurse, versorgt. Die durchschnittliche Verweildauer beträgt sieben Tage. Während Ihres Aufenthalts erfolgt täglich eine Visite durch den behandelnden Arzt und gegebenfalls eine speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Physiotherapie.

    Falls Sie Patientin in unserem Brustzentrum sind, wird der weitere Behandlungsverlauf postoperativ besprochen.


    Selbsthilfegruppen in Ihrer Umgebung

    Selbsthilfezentrum München

    Beratungsstelle für Selbsthilfegruppen
    Tel. 089 – 53 29 56 11
    Sprechzeiten: Montag und Donnerstag 14 –18 Uhr. Dienstag und Mittwoch 10 – 13 Uhr.
    info@shz-muenchen.de
    www.shz-muenchen.de 

    Frauenselbsthilfegruppe München

    Ihre Ansprechpartnerinnen:

    Christine Deischl
    0 81 24 - 90 99 522
    christine@zimmerei-deischl.de


    Claudia Klein
    0 80 24 - 46 88 50 0
    claudiaaklein@me.com

     


      Dr. Gerlinde Schwaiger
      g.schwaiger@web.de

      Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
      Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.